Füllstoffpedia

Fullstoff-Pedia_gross5965ccca09c61

 

Allgemeines

Wärme kann hilfreich sein bei: 

  • Verspannungen im Nacken-/Rückenbereich
  • Bandscheiben-/Rückenschmerzen
  • Hexenschuss
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Gelenkbeschwerden/Arthrose
  • Erkältungsbeschwerden
  • Menstruationsbeschwerden

...und einfach zum relaxen.

 

Kirschkerne_Ausschnitt_25967366fecd6c

Kirschkerne werden bereits seit langer Zeit zur Füllung von textilen Säckchen benutzt, die man als kuschelige Wärmequelle mit ins Bett nahm oder auf schmerzende Gelenke oder andere Körperteile legte, um sich Linderung zu verschaffen. Kirschkerne haben durch ihre Größe außerdem auch eine hervorragende Massagewirkung und werden oft in der Ergotherapie eingesetzt.

 

 

Traubenkerne_Ausschnitt_2

Auch Traubenkerne haben einen hohen Anteil an natürlich Ölen und Antioxidanzien, letztere sorgen dafür, dass der Ölanteil im Traubenkern lange Zeit „frisch“ bleibt und nicht mit dem Luftsauerstoff reagiert. Traubenkerne sind feiner als Kirschkerne aber gröber als Rapssamen und verbinden daher die etwas rustikalere Haptik (Massagewirkung) eines Kirschkernkissens mit der langen Wärmeabgabe eines Rapssamenkissens.

 

 

 Raps_Ausschnitt_2

Rapssamen sind Ölsaaten und besitzen wegen ihres hohen Ölanteils eine hervorragende Wärmespeicherfähigkeit. Darüber hinaus sind Rapssamen sehr klein und zudem fast kugelrund, wodurch sich Rapssamenkissen optimal an jede Körperregion anpassen. Rapssamen werden ebenso wie Kirschkerne oft als Therapieraps eingesetzt, um die Wahrnehmung zu stärken.

 

 

Weizen_Ausschnitt_2

Körnerkissen passen sich wie Rapssamenkissen jeder Körperregion hervorragend an, werden als luftig und leicht empfunden und eignen sich daher ganz besonders auch für Nackenkissen und Schulterkissen mit ausgezeichnetem Komfort in der Anwendung. Eine Körnerfüllung (Roggen/Weizen) duftet angenehm nach Sommer. Einem Körner-Wärmekissen kann auch prima ein kleiner Anteil an Duftkräutern oder Lavendel zugesetzt werden, um den Eindruck von „Wohlfühlen durch Natur“ noch zu intensivieren. 

 

 

Zirbe_Ausschnitt_2

Zirbenkissen werden gefüllt mit den feinen Spänen des Holzes der Zirbenkiefer, eines Nadelbaumes, der hauptsächlich im Alpenraum beheimatet ist. Die im Holz enthaltenen ätherischen Wirkstoffe werden durch die Körperwärme freigesetzt und stehen im Rufe, einem gesunden, tiefen und entspannenden Schlaf förderlich zu sein.

 

 

NaturDuftKissen_Ausschnitt_259673a023d0c8

Duft- und Kräuterkissen mit natürlicher Füllung haben ebenfalls eine lange Tradition. Sei es zur Beduftung des Raumes mit natürlichem Blüten- oder Kräuterflair oder zur lindernden Anwendung gegen allerhand Formen des Unwohlseins, der inneren Unruhe und Schlaflosigkeit oder auch zur Anregung – gegen all diese Symptome hat die Natur ein Kraut sprießen lassen. Duft- und Kräuterkissen wirken über ihre ätherischen Bestandteile, die bereits über die Wärme des Körperkontaktes freigesetzt werden.

 

 

Krauter_Ausschnitt_2

Kissen mit ausgesuchten Kräutern oder Kräutermischungen verschiedenster Rezepturen gibt es traditionell für ganz viele Formen körperlicher oder psychischer Unpässlichkeiten. Kräuterkissen entfalten Ihre Wirkung über das Freisetzen ihrer ätherischen Inhaltsstoffe sehr sanft und ohne riskante Nebenwirkungen. Darüber hinaus sind sie sehr angenehm im Duft und in der Anwendung. Sie können die Kräuter auch in geringen Mengen für Wärmekissen nutzen - als kleiner Zusatz zum eigentlichen Füllstoff.

 

 

Lavendel_Ausschnitt_2

Wer den Duft von Lavendel wahrnimmt, fühlt sich gleich in die Provence mit all ihrem mediterranen Zauber versetzt. Lavendel wirkt sich bekanntermaßen positiv auf Schlaf und Psyche aus, er ist bekannt für seine sanfte Wirkung bei Unruhe und Einschlafstörungen. Auch wird ihm eine leicht schmerzstillende Wirkung zugesprochen. Sie können Lavendel, so wie Kräuter,  auch in geringen Mengen für Wärmekissen nutzen - als kleiner Zusatz zum eigentlichen Füllstoff. Häufig wird Lavendel als Deko oder als Raumduft verwendet, kann aber z.B. auch als Mottenabwehr in den Kleiderschrank gelegt werden. 

 

 

Dinkel_Ausschnitt_2596738db494c8

Dinkelspelzen sind eine intelligente Erfindung der Natur, um das Dinkelkorn am Halm gegen alle möglichen schädlichen Einflüsse zu schützen. Bei der Verarbeitung des Dinkels wird – nach dem Dreschen – der Dinkelspelz vom Dinkelkorn getrennt. Dass Dinkelspelzen alles andere als ein „Abfallprodukt“ sind, wussten schon unsere Vorfahren in frühester Zeit. Dinkelspelzen wurden traditionell zur Füllung von Kissen eingesetzt, die sowohl eine angenehm-natürliche Stützwirkung haben, als auch – wegen ihrer hygroskopischen Eigenschaften – die Fähigkeit besitzen, Umgebungsfeuchtigkeit, wie z.B. Schweiß, an sich zu binden. Die positiven Eigenschaften des Dinkelspelzes werden auch in der sogenannten „Hildegard-Medizin“ der heiligen Hildegard von Bingen ausdrücklich beschrieben.

 

 

Beeren_Ausschnitt_2

Beerenkerne sind aufgrund Ihrer sehr feinen Körnung die optimalen Wärmespender und schmiegen sich perfekt dem Körper an. Durch die wenigen Luftzwischenräume wird die Wärme optimal gespeichert und sorgt für lange Wärmeabgabe. Kissen mit Beerenkernfüllung sind außerdem sehr weich und somit sehr angenehm in der Anwendung.

Zuletzt angesehen